Warum Naturwald?

Das Wegener Institut unter der Leitung von Prof. Dr. Kirchengast hat arlarmierende Temperturdaten für die Ost-Steiermark veröffentlicht. Nach diesen Daten erwärmt sich die Ost-Steiermark in den letzten Jahrezehnten   d r e i m a l   so schnell wie das globale Mittel.  Siehe Punkt links, "Klima Ost-Stmk".

Das sind keine Prognosen oder fiktitive Berechnungen, sondern belegbare Langzeit-Temperaturdaten! 
Das gibt gröberen Anlass zur großen Sorge, wie das weitergeht, wenn wir nicht endlich entgegensteuern.

Ein wesentlicher Beitrag wäre, unsere Wälder für diese Veränderungen zu stärken, indem wieder natürliche vielfältige und vor allem widerstandsfähige Baumgesellschaften entstehen können.

 

Es wäre daher allerhöchste Zeit, die Naturverjüngung im Wald - auch im Kleinwald - zu ermöglichen. 
Die Natur bringt von selbst die widerstandsfähigsten Pflanzen. Wenn man sie läßt. 
Man sollte daher all jene besonders unterstützen, die in ihrem Wald eine Naturverjüngung einleiten wollen. 
Link: 4-Punkte

Durch den viel zu hohen Rehwildbestand ist das aber seit Jahrzehnten vielerorts nicht mehr ohne vernünftigen Arbeitsaufwand (Zäunung, etc) möglich.

Übrig bleiben wieder Monokulturen, die krankheitsanfällig sind. Es gibt Gott sei Dank Ausnahmen. Aber die sind nur ein Tropfen auf dem berühmten heißen Stein.